Josua Kohberg, Jahrgang 1973, ist Gründer und Geschäftsführer der KOSYS Group (KOhberg SYStems), Neurowissenschaftler und Experte in den Bereichen gehirngerechtes Lernen und Persönlichkeitsentwicklung. Seit 2010 lebt und arbeitet er im oberfränkischen Coburg. Er ist verheiratet mit Simone Kohberg, die mit ihm gemeinsam die Unternehmensgruppe leitet. Ihre Familie wird komplettiert durch zwei Töchter und den Labrador Zsa Zsa.

In den letzten 23 Jahren hat Josua Kohberg vier Unternehmen aufgebaut, 14 Sprachkurse und 108 Mentaltrainings entwickelt, sieben Bücher geschrieben (und mehr als 1.000 Bücher gelesen).

Er hat mehr als 300.000 Teilnehmer in Vorträgen, Seminaren und Webinaren mit seinem Wissen zu gehirngerechtem Lernen und mentalem Training begeistert. 

Darüber hinaus hat er den neoos® entwickelt, ein Gerät, das es möglich macht, über die Haut zu hören und so Lerninhalte passiv aufzunehmen und im Unterbewusstsein zu speichern. Aktuell absolviert er – neben seiner beruflichen Tätigkeit – das Studium der kognitiven Neurowissenschaften, welches er voraussichtlich im September 2018 abschließen wird.

Möglich ist dieses Pensum durch die Unterstützung seiner Frau Simone. Sie strukturiert mit derzeit etwas mehr als 20 Mitarbeitern die Projekte rund um KOSYS und GlückReich®. Und natürlich redet und schreibt Josua Kohberg nicht nur über sein Wissen im Bereich Lernen und mentale Strategien, sondern er setzt genau dieses Wissen auch in die Tat um. Das Ziel der Unternehmensführung – neben dem know how wird täglich am know why gearbeitet. Einer der Gründe für den Erfolg der KOSYS Unternehmensgruppe.

Josua Kohberg kann heute also eine Erfolgsgeschichte über sich und das Lernen erzählen. Diese begann jedoch damit, das er meinte, etwas nicht lernen zu können, nämlich Englisch. Anfang bis Mitte der 90er Jahre war Josua Kohberg Inhaber einer Agentur mit Kunden im In- und Ausland. Ging es darum, Englisch zu sprechen, kam er trotz vieler Jahre Sprachunterricht in der Schule schnell an seine Grenzen. Sein Wortschatz war rudimentär und selbst die wenigen Worte fielen ihm oft nicht ein. Auf einem Seminar 1995 lernte Kohberg die bekannte Management- und Motivationstrainerin Vera F. Birkenbihl kennen, die später zu einer wichtigen Mentorin für ihn wurde. Sie vertrat in jenem Seminar die Meinung, dass jeder, der seine Muttersprache einigermaßen gut beherrscht, auch in der Lage ist, eine Fremdsprache gut zu lernen. Für Josua Kohberg war das eine Initialzündung.

Von da ab befasste er sich intensiv mit Lernforschung, Neurowissenschaft positiver Psychologie. Er wurde selbst zum Experten auf diesem Gebiet und verknüpfte mit der Gründung der KOSYS Group und der Entwicklung und dem Vertrieb von Sprachkursen und Mental Trainings schließlich Passion und Business. Seine These: Am effizientesten erlangen wir neue Fähigkeiten, indem wir uns etwas ansehen oder anhören und dann selbst ausprobieren – so wie Kleinkinder, die ihre Muttersprache lernen. Doch: Wir müssen diese Fähigkeiten auch wirklich lernen wollen und überzeugt sein, dass wir in der Lage dazu sind! Das gilt für Fremdsprachen, aber auch für viele andere Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Mittlerweile spricht Josua Kohberg übrigens ein gutes Englisch. Gelernt hat er das, ebenso wie danach Spanisch, mit seinen eigenen hirngerechten Sprachkursen samt neoos®. Weitere Sprachkurse sind in der Entwicklung, unter anderem ein Chinesisch Kurs.